AktuellesStartInfos zur KindertagespflegeInfos für ElternInfos für Kindertagespflegepersonen (TPP)Infos zur Qualifizierung (160UE)VoraussetzungenBewerbungQualifizierungskursAktueller Kursplan mit PrüfungsterminenLinksKontaktAnmeldung zur FortbildungImpressum






Qualifizierungskurs

Die Qualifizierung umfasst 160 theoretische Unterrichtseinheiten (UE) nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes (DJI) und ein 20 stündiges Praktikum bei einer erfahrenen Kindertagespflegeperson.
Staatl. anerkannte ErzieherInnen dürfen die Qualifizierung auf 80 Unterrichtseinheiten verkürzen.

Hinzu kommt die für den Erhalt der Pflegeerlaubins verpflichtende Infektionsschutz-Schulung vom Gesundheitsamt (4 UE) und die Erste Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen (9 UE), diese sind im Qualifizierungsablauf bereits enthalten.

Die TeilnehmerInnen erwerben pädagogisches, psychologisches und rechtliches Grundwissen für ihre Tätigkeit in der Kindertagespflege.

Themen sind u.a.

  • Alltag mit Kleinkindern
  • Eingewöhnung, Bindung
  • Auswirkungen der Kindertagespflege auf die eigene Familie
  • Rechtliche Fragen, Betreuungsvertrag, Versicherung, Steuern
  • Zeit- und Organisationsmanagement
  • Erziehungsziele - Erziehungsstile
  • Erziehungspartnerschaft
  • Kindliche Entwicklung, Lernen und Bewegung
  • Spielräume, Spielzeug, Spielen
  • Kindeswohl §8a
  • Kommunikation
  • Sprachentwicklung
  • Konzeptentwicklung

Der halbjährliche Kompaktkurs beinhaltet schriftliche und mündliche Prüfungsleistungen und schließt mit einem Zertifikat als qualifizierte Tagespflegeperson ab.
Das Zertifikat der Fachberatung Kindertagespflege des Ev.-luth. Kindertagesstättenverbandes Lüneburg berechtigt, in der Hansestadt und im Landkreis Lüneburg eine Pflegeerlaubnis zu beantragen. Die Qualifizierung ist so aufgebaut, dass es möglich ist, ohne zusätzliche Prüfungsleistungen, das Bundeszertifikat zu beantragen. Das Bundeszertifikat ist in der gesamten Bundesrepublik anerkannt.

Die nächste Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson beginnt im Februar 2016.

Kurzfristige Bewerbungen werden noch entgegengenommen.

Intensive Planung vor der Qualifizierung werden durch einen Hausbesuch von der Fachberatung angeboten.

Die Kurstage sind Montag und Mittwoch mit je 4 UE.
Dazu kommen ca. 6-8 Samstage, ein Freitag mit 8 UE und ein Freitag mit 4 UE
Je nach Nachfrage wird entweder ein Vormittagskurs in der Zeit von 9.00-12.15 Uhr oder ein  Abendkurs in der Zeit von 18.30-21.45 Uhr geplant.

Die Ferien sind unterrichtsfrei und können für das verpflichtende 20 Std. Praktikum in der Kindertagespflege genutzt werden.

 

Kosten

(Stand Dezember 2015)

 

Insgesamt entstehen Ihnen folgende Kosten bei 160 UE/ 80 UE (staatl. anerkannte Erzieher/in, best. päd. Berufe)

 

  • Kursgebühren 2015:                                                      480,-€ (incl. Zertifikat + Bundeszertifikat)/ 240,-€ (Erzieher/in, best. päd. Berufe)
  • Erste Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen   (in den Kurskosten enthalten)
  • Infektionsschutz-Schulung                                              (in den Kurskosten enthalten)
  • Erweitertes Führungszeugnis
    pro Person über 18 J im Haushalt:                              ca. 13,- €

 

 


Mögliche Kostenübernahme

Für EmpfängerInnen des ALG II besteht gegebenenfalls die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch das Jobcenter. Besprechen Sie eine mögliche Kostenübernahme mit Ihrem/ Ihrer zuständigen SachbearbeiterIn vor Beginn des Kurses.